Skip to main content

Topinambur – Lagern, Einfrieren

Topinambur lässt sich, wegen seiner dünnen Schale, nicht solange lagern wie Kartoffeln. Die Knollen trocknen an der frischen Luft aus und werden welk. Mit ein paar einfachen Tricks kann man das Wintergemüse jedoch mehrere Monate lagern. Einfrieren ist auch möglich. Nach dem Ernten ist die Erdbirne nicht mehr frosthart und muss frostfrei aufbewahrt werden. Eine Lagertemperatur von 1-2 °C sowie eine Luftfeuchtigkeit von 90 % sind ideal.


Topinambur richtig lagern

Die Topinambur war lange Zeit in Vergessenheit geraten. Um so beliebter ist die braun bis violette, kleine Erdartischoke inzwischen, nicht zuletzt wegen ihrer Vielseitigkeit und ihrer zahlreichen gesunden Eigenschaften. Wenn die Topinambur einmal im Garten Fuß gefasst hat, vermehrt sie sich rasant und es kann vorkommen, dass man sich über die Lagerung der kleinen Knollen Gedanken machen sollte. Mit etwas Glück entdeckt man Topinambur übrigens auch in der freien Natur.
Das bedeutet, man kann ernten, ohne gesät zu haben. Doch je reicher die Ernte, um so dringlicher ist eine sachgerechte Lagerung. Schließlich soll die wertvolle Frucht verzehrt werden und darf deshalb nicht faulen oder schimmeln. Topinambur ist offen ca. 1-2 Wochen lagerbar. Danach werden die Knollen schrumpelig, obendrein verlieren sie ihre Flüssigkeit. Der Inulingehalt nimmt mit der Lagerzeit kontinuierlich ab. Die Wurzelknollen sollten deswegen kurz gelagert werden, nur so entfaltet sich ihr einzigartiges Aroma.


Im Kühlschrank oder Keller

Die Topinambur neigt wegen ihrer dünnen Schale dazu, beim Transport und bei der Lagerung schnell auszutrocknen. Deshalb ist eine schnelle Verarbeitung immer noch die beste Option. Ansonsten ist die Lagerung im Kühlschrank die nahe liegenste Möglichkeit. Im Kühlschrank ist das Gemüsefach der beste Aufbewahrungsort. Ein kühler Keller eignet sich ebenfalls für die kurzfristige Lagerung.
Die Knollen des Sonnenblumengewächses sollten jedoch keinesfalls vor der Lagerung gewaschen werden. Wenn man die Topinambur-Knollen ungewaschen ins Gemüsefach legt, halten sie etwa eine bis zwei Woche und bewahren weitgehend ihre wertvollen und reichhaltigen Inhaltsstoffe wie Magnesium, Kalium, Eisen, Vitamine und viele weitere.
Zu dem Hält die Knolle an einem kühlen, dunklen Ort, z.B. im Keller oder Kühlschrank, bis zu einem Monat, wenn sie  luftdicht verpackt ist. Die Erdrückstände dürfen, vor dem Lagern, nicht entfernt werden, ansonsten trocknen die Wurzeln noch schneller aus. In einem feuchten Tuch eingewickelt bleiben sie ebenfalls länger haltbar.


In Sand

In Sand gelagert, hält sich Topinambur 3-4 Monate. Die Lagerhaltung ist simpel. In eine Kiste oder einen Eimer werden 6 cm Sand gefüllt, danach folgen ein paar Knollen, die 1-2 cm Abstand zum nächsten Nachbarn haben. Darauf folgt eine weitere Schicht Sand plus Knollen. Die Schritte werden solange wiederholt, bis jede Erdartischocke bedeckt ist. Der Sand wird davor etwas angefeuchtet.


In einer Erdmiete

In Vorratsgruben ist Topinambur ein halbes Jahr haltbar. Dazu wird eine Erdgrube im Boden ausgehoben (z.B. im Garten) und mit den Knollenfrüchten befüllt. Anschließend wird die Erdmiete luftdicht mit Erde verschlossen. Eine weitere Möglichkeit wäre, nur so viel zu ernten, wie man gerade benötigt, der Rest wird im Boden gelassen, bis der Vorrat aufgebraucht ist.


Einfrieren

Topinambur lässt sich einfrieren. Er ist eingefroren bis zu einem Jahr haltbar. Dazu die Jerusalem Artischocken waschen, schälen und in Stücke schneiden. Für etwa 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. In einem Sieb gut abtropfen und in einer Frischhaltebox in den Gefrierschrank geben. Topinambur kann man aber auch ohne blanchieren einfrieren. Ob man blanchierte oder unblanchierte Topinambur einfriert, macht erfahrungsgemäß ebenfalls keine qualitativen Unterschiede.

Einfrieren von Topinamburgerichten

Auch das Einfrieren von fertig gekochten Topinamburgerichten in verschließbaren Kunststoffbehältern kann sich anbieten. Auf diese Art kann man Topinamburgemüse oder Topinambursuppen gut portionieren und jederzeit schnell eine schmackhafte Mahlzeit auf den Tisch bringen. Im Gefrierschrank hält sich zubereite Topinambur ohne weiteres bis zu einem Jahr. Gerade für Diabetiker ist das eine gute Möglichkeit, sich rund ums Jahr mit der kalorienarmen, vitaminreichen Frucht zu versorgen. Schließlich liefert das Wurzelgemüse den wertvollen Ballaststoff Inulin, das den Blutzuckerspiegel positiv beeinflusst, die Abwehrkräfte stärkt und die Darmflora schützt. All diese Eigenschaften machen die Topinambur mit ihrem nussig-süßlichen Geschmack letztlich für jedermann zu einem wertvollen und sehr gesunden Lebensmittel.


Ähnliche Beiträge